Kuehlschrank reinigung hoch

Ratgeber

Kühlschrank reinigen - Hygiene von innen

Täglich benutzen wir unseren Kühlschrank. Unzählige Male öffnen wir ihn und lagern verschiedenste Lebensmittel auf engem Raum - von Milchprodukten über Gemüse und Fleisch bis hin zu geöffneten Saucen oder Essensresten. Damit Schimmel, Bakterien oder Keime keine Chance haben und einem kein unangenehmer Geruch beim Öffnen entgegen strömt, ist eine regelmässige Kühlschrank-Reinigung unabdingbar.

Hygiene von innen

Zwar sind Kühlschränke heutzutage so gebaut, dass sie kaum mehr vereisen und sich Keime und Bakterien nunmehr schwerlich festsetzen können. Dennoch ist regelmässiges Putzen des Geräts unumgänglich, damit eine ideale Basis für eine gute Hygiene geschaffen werden kann. Schmutz und Flecken sollten immer sofort mit einem Schwamm oder Lappen entfernt werden. Auch müsste die regelmässige Reinigung des Gemüsefachs, mit sauberem warmem Wasser, Routine sein. Eine gründliche Reinigung des Kühlschranks wird alle vier bis sechs Wochen empfohlen und das Gefrierfach sollte ein bis zweimal jährlich abgetaut und geputzt werden.

Gerne teilen wir unsere besten Tipps mit Ihnen und helfen dabei, hartnäckiger Verschmutzung vorzubeugen und Ihren Kühlschrank sauber zu halten:

Schritt-für-Schritt-Anleitung - zum hygienisch sauberen Kühlschrank

  1. Kühlschrank und Gefrierfach leerräumen und verderbliche Lebensmittel in einer Kühlbox zwischenlagern.
  2. Gerät vom Stromversorgungsnetz trennen und den Stecker des Anschlusskabels aus der Steckdose ziehen.
  3. Ist der Kühlschrank freistehend, wenn möglich von der Wand wegziehen und den Kondensator an der Rückseite absaugen.
  4. Die Ablauföffnung öffnen und ein Gefäss unterstellen, um das Tauwasser aufzufangen. Bei starker Vereisung empfiehlt es sich, auf dem Boden vor dem Kühlschrank Tücher auszulegen, um das herauslaufende Wasser aufzusaugen.
  5. Um das Abtauen des Gefrierschranks zu beschleunigen, lässt man die Tür offen. Ist das immer noch nicht schnell genug, so kann eine Schale mit heissem Wasser ins Gefrierfach gestellt, die Tür geschlossen und so das Eis geschmolzen werden.
  6. Alle beweglichen Teile wie Böden, Tablare, Schubladen und Ablagefächer entfernen und mit Essig- oder Zitronenwasser oder Reinigungsmittel putzen und anschliessend trocknen.
  7. Den Kühlschrank und Gefrierfachinnenraum komplett mit Reinigungsmitteln auswischen und mit einem trockenem Tuch nachwischen.
  8. Die entfernten Teile des Kühlschranks wieder einsetzen und Lebensmittel einräumen.

Beim Reinigen des Kühlschranks unbedingt die Gummidichtungen an der Tür nicht vergessen. Oft setzen sich zwischen der Gummidichtung ungesehen Schmutz und Bakterien ab, die Schimmel und somit auch unangenehme und üble Gerüche erzeugen können. Zum Schluss das Gerät auch von aussen reinigen.

Welche Hausmittel eignen sich für das Putzen des Kühlschranks?

Zu beachten ist, dass für die Reinigung der Oberflächen ein weiches Tuch verwendet wird. Chemische Reiniger oder scharfe Putzmittel, die scheuernd sind und Säuren oder Lösemittel beinhalten, sind zum Reinigen nicht geeignet. Die nachhaltigste Art Ihre Kühl-Gefrier-Kombination zu putzen, ist heisses Essig- oder Zitronenwasser zu verwenden. Um Gerüche zu neutralisieren kann zusätzlich eine halbe Zitrone im Kühlschrank platziert werden.

Weitere Tipps für die Reinigung des Kühlschranks

Unter der Kühlplatte, die den Kühlschrankinnenraum kühlt, befinden sich eine Rinne und eine Öffnung, in welche das Tauwasser abfliesst. Die Rinne und die Öffnung dürfen nicht verstopft sein, deswegen sollten Sie diese öfter untersuchen und bei Bedarf reinigen (z.B. mit einem Kunststoff - Strohhalm). Neue Kühlschränke bilden kaum mehr Vereisungen. Sollte es trotzdem zu Eisablagerungen kommen, ist eine schnelle Reinigung zu empfehlen. Denn bereits eine 3-5 mm dicke Eisablagerung erhöht den Stromverbrauch. Um die Stromkosten im regulären beziehungsweise normalen Bereich zu halten, ist das regelmässige Reinigen des Kühlschranks und entfernen der Eisschicht Pflicht. Ihre Lebensmittel werden es Ihnen danken.

Grundsätzlich gilt, den Kühlschrank nicht mit Lebensmitteln zu überladen, darauf zu achten, dass die Produkte die Rückwand nicht berühren und bereits zubereitete Speisen in geeigneten Behältern zu lagern. Denn so kann die Luft zwischen den Vorräten optimal zirkulieren und die Kälte verteilt sich gleichmässig.

In unserem Ratgeber Kühlschrank richtig einräumen finden Sie wichtige Tipps zur optimalen Platzierung Ihrer Lebensmittel, damit sie möglichst lange haltbar bleiben.

Haben Sie Fragen? Gerne stehen wir Ihnen persönlich zur Verfügung.

Weitere Ratschläge

0844 848 848 service@sibirgroup.ch

Ihr Ansprechpartner für alle Fälle – von der Anschaffung über die Wartung bis zur Entsorgung.